René Röspel, Sprecher der SPD-Abgeordneten in der Enquete KI:

Im Beisein von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat sich heute im Deutschen Bundestag die Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche Potentiale“ konstituiert. Die Kommission besteht je zur Hälfte aus Abgeordneten des Deutschen Bundestages und Expertinnen und Experten aus allen gesellschaftlichen Bereichen.

„Algorithmen und Künstliche Intelligenz (KI) spielen bereits heute eine große Rolle: Wir nutzen sie in unseren Handys, sie tragen maßgeblich zur Wirtschaftsleistung bei, unterstützen Ärztinnen und Ärzte bei ihrer Arbeit und sind dort einsetzbar, wo Menschen nicht oder nur unter großen Gefahren arbeiten könnten. KI bietet unter sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten große Chancen. Ob wir es wollen oder nicht: KI wird unser Leben und Arbeiten nachhaltig verändern.

Damit sind auch Herausforderungen und Ängste verbunden: Es geht beim Einsatz und der Entwicklung von KI nicht nur um technische Möglichkeiten. Auch rechtliche, ethische und gesellschaftspolitische Bereiche müssen bedacht werden. Die sich ergebenden Fragen müssen auf Grundlage unseres Werte- und Rechtssystems beantwortet werden. Wir wollen, dass die Technik dem Menschen nützt, nicht umgekehrt. Die Kommission wird dazu eine ausgewogene Debatte führen und die Potentiale von KI für die Gesellschaft ebenso benennen wie die Risiken, die damit zusammenhängen können. KI sorgt für einen weltweiten Paradigmenwechsel und die Enquete wird dazu beitragen können, dass Deutschland ein handlungsfähiger Akteur im Bereich KI sein wird.“

________________________________________
Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier:
http://www.spdfraktion.de/presse/pressemitteilungen/bundestag-setzt-enquete-kommission-kuenstliche-intelligenz
Die komplette Pressemitteilung als PDF:
http://www.spdfraktion.de/node/2841433/pdf

________________________________________

© 2017 SPD-Bundestagsfraktion – Internet: http://www.spdfraktion.de

V.i.S.d.P. Herausgeber Carsten Schneider MdB, Redaktion Lena Daldrup
TELEFON (030) 227-522 82 / (030) 227-511 18 TELEFAX (030) 227-568 69
E-MAIL presse@spdfraktion.DE